Dreiecksfenster verdunkeln – Tipps für optimalen Sonnenschutz
Dreiecksfenster verdunkeln – Tipps für optimalen Sonnenschutz

Dreiecksfenster verdunkeln – Tipps für optimalen Sonnenschutz

Als Giebelfenster sind dreieckige oder schräge Verglasungen immer häufiger anzutreffen. Was optisch überzeugt, stellt allerdings besondere Anforderungen an den Sonnenschutz. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Dreiecksfenster verdunkeln können – kostengünstig, schnell und in Eigenregie.

Dreiecksfenster: modern, aber schwer zu verdunkeln

Insbesondere als Giebel- oder Dachfenster liegen Dreiecksfenster voll im Trend. Die Schrägverglasungen gelten als modern, sorgen für viel Lichteinfall und sind ein echter Blickfang. Verständlich, dass mitunter fast der komplette Dachgiebel für Fensterflächen genutzt wird. Das Problem: Möchten Sie Dreiecksfenster verdunkeln, ist das nicht ohne Weiteres möglich. Immerhin handelt es sich um Maße abseits des Standards, die – abhängig von der gewählten Lösung mitunter entsprechender Sonderanfertigungen bedürfen.

Sonnenschutzfolie für Dreiecksfenster – effektives Verdunkeln ohne bohren

Während Verdunkelungsmöglichkeiten wie Rollläden für Dreiecksfenster meist nur als teure Maßanfertigung zu haben sind, ist Sonnenschutzfolie auch geeignet, um schräge Fenster zu verdunkeln. So wird Sonnenschutzfolie in der Regel als Meterware verkauft. Das heißt: Sie können die Fensterfolie passend zu den Maßen Ihres Dreieckfensters zuschneiden. Das Anbringen der Sonnenschutzfolie selbst gelingt im Handumdrehen – in Eigenregie und ganz ohne bohren. Praktisch: Mit Sonnenschutzfolie dunkeln Sie nicht nur Ihre Dreiecksfenster ab, sondern profitieren von vielen weiteren Vorteilen.

  • Die Blendung wird reduziert, zugleich fällt aber weiterhin genug Tageslicht für angenehme Lichtverhältnisse in den Innenraum.
  • Schädliche UV-Strahlung wird mit den meisten Folien um mehr als 99 Prozent reduziert.
  • Die Hitzeentwicklung kann erheblich gesenkt werden, was insbesondere das Klima in Dachgeschosswohnungen stark verbessern kann.

Hinzu kommt: Sonnenschutzfolien für Dreiecksfenster sind in verschiedensten Ausführungen erhältlich. UV-Schutzfolie etwa kombiniert eine sehr hohe Lichtdurchlässigkeit mit optimalem UV-Schutz. Verdunkelungsfolie dagegen blockiert das einfallende Tageslicht nahezu vollständig – und ist eine effektive Möglichkeit, Räume im Dachgeschoss oder Dachgiebel ohne Rollo vollständig zu beschatten.

Dreiecksfenster abdunkeln: Alternativen im Überblick

Sonnenschutzfolie für Dreiecksfenster ist eine ebenso effektive wie effiziente Möglichkeit, Dreiecksfenster abzudunkeln. Trotzdem gibt es sinnvolle Alternativen. Zu den drei wichtigsten gehören:

  1. Vorhänge: Vorhänge können leicht montiert werden und sind vergleichsweise preiswert. Sie verändern allerdings die Optik eines Raums und sollten entsprechend mit Bedacht gewählt werden. Um einen ausreichenden Sonnenschutz zu erreichen, empfehlen sich zudem halbtransparente oder blickdichte Vorhänge.
  2. Plissees: Auch Plissees kommen für schräge Fenster in Frage. Sie müssen allerdings speziell für die jeweiligen Fenstermaße angefertigt werden, was den Preis gegenüber Standardmaßen in der Regel verteuert. Zudem sagt die charakteristische Falz-Optik längst nicht jedem zu. In den meisten Fällen ist Sonnenschutzfolie daher die bessere Plissee-Alternative.
  3. Rollläden: Außen montierte Rollläden sind prinzipiell ein sehr effektiver Sonnenschutz. Zumal sie nach Belieben hochgezogen und heruntergelassen werden können. Das Problem: Selbst für Standardfenster sind hochwertige Rollläden keine günstige Lösung. Die für Dreiecksfenster nötigen Sonderanfertigungen sind nochmal teurer – und sprengen allzu oft das Budget.

Welche Verdunkelungslösung sich am besten für Ihre Schrägfenster eignet, hängt letztlich maßgeblich von optischen Präferenzen, Budget und dem für Sie akzeptablen Montageaufwand ab.

Beitrag teilen