Isolierfolie: Das kann die Thermofolie für Fenster
Frau sitzt mit einer Tasse Tee am Fenster

Isolierfolie: Das kann die Thermofolie für Fenster

Sie möchten Ihre Heizkosten mit einfachsten Mitteln senken? Thermo- bzw. Isolierfolie ist für genau diesen Anwendungsfall prädestiniert. Wir zeigen Ihnen, was die Fensterfolie kann, wie Sie funktioniert und in welchen Fällen sich die Montage besonders lohnt.

Was ist Isolierfolie für Fenster?

Isolierfolie ist eine bestimmte Fensterfolie, mit der die Energiekosten einer Wohnung erheblich gesenkt werden können. Oft wird diese daher auch als Kälteschutzfolie oder Thermofolie bezeichnet. Zum Hintergrund: In der kalten Jahreszeit sind die Wärmeverluste in den Innenräumen traditionell groß. Besonders viele Energie geht dabei in der Regel über die Fenster verloren. Genau hier setzt sogenannte Isolierfolie an. Die Folie reflektiert die Wärmestrahlung und verhindert sie damit am Entweichen nach außen. In der Folge verbleibt die Wärme länger im Raum und verhindert ein Auskühlen. Und das geht gleich mit mehreren Vorteilen einher.

Die 3 Vorteile von Kälteschutzfolie im Überblick

Das Anbringen von Thermofolie bringt drei große Vorteile mit sich:

  1. Gemütliche Wärme: Kältebrücken ade, Isolierfolie sorgt dafür, dass die Wärme deutlich länger im Raum gehalten werden kann. Zudem nimmt die gefühlte Kälte (Luftzug) rund um das Fenster ab. Gerade wenn sich Bett, Couch oder Schreibtisch in Fensternähe befinden, ist das überaus angenehm.
  2. Verringerte Energiekosten: Wird gute Fenster-Thermofolie auf ältere Scheiben angebracht, kann das zu einer Verringerung der Heizkosten um ein gutes Drittel führen! Damit macht sich die Montage von Kälteschutzfolie direkt im Geldbeutel bemerkbar.
  3. Weniger Kondenswasser: Ebenfalls praktisch: Mit Thermofolie wird der Taupunkt an der Fensterscheibe um mehrere Grad Celsius nach unten verschoben. Damit bildet sich weniger Kondenswasser, wodurch auch die Gummidichtungen weniger beansprucht werden.

Wann lohnt sich das Anbringen der Fensterfolie besonders?

Prinzipiell kann Thermofolie an sämtlichen Fenstern im Innenraum angebracht werden. Besonders lohnenswert ist die Montage allerdings bei Einfachverglasungen, die hohe Energieverluste aufweisen. Hier ist Thermofolie wohl die schnellste, effektivste und günstigste Methode, um Fenster gegen Kälte zu isolieren. Ganz egal, ob Sie Heizkosten im Büro oder in Privaträumen sparen möchten.

Tipp: Im Schlafzimmer bringt Isolierfolie sogar gesundheitliche Vorteile mit. Immerhin werden hier Kältebrücken und ein nächtlicher Luftzug verhindert, was eine positive Auswirkung auf die Schlafqualität hat. Da die Wärme länger im Raum gehalten werden kann, sind Sie obendrein weniger trockener Heizungsluft ausgesetzt, die die Atemwege reizt.

Thermofolie anbringen und entfernen: So geht’s

Isolierfolie kann in Eigenregie auf die Fensterscheibe montiert werden. Beachten Sie hierbei unbedingt die Montageanleitung des Herstellers. Selbstverständlich kann die Folie auch problemlos wieder entfernt werden – ohne Rückstände versteht sich.

Beitrag teilen