Sprühfolie vom Auto entfernen: So gehen Sie vor
Sprühfolie vom Auto entfernen - So gehen Sie vor

Sprühfolie vom Auto entfernen: So gehen Sie vor

Ebenso wie klassische Autofolie kann auch Sprühfolie bei Bedarf wieder entfernt werden. Wie gut das klappt, hängt insbesondere vom Alter der Folie und den genutzten Reinigungsmitteln/Sprühfolienentfernern ab. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Sprühfolie erfolgreich von Ihrem Auto entfernen können!

Sprühfolie: Reversibler Folierungstrend

Sogenanntes „Car Dipping“ wird immer beliebter. Statt auf herkömmliche Autofolie setzt der Folierungstrend auf spezielle Sprühfolie fürs Auto, die in mehreren Schichten aufgetragen wird – ähnlich wie bei klassischem Autolack. Einmal aufgetragen hält Sprühfolie durchaus mehrere Jahre. Soll die Folie vorzeitig wieder von Karosserie und Felgen entfernt werden, ist aber auch das problemlos möglich – sei es in Folge von Schäden, altersbedingten Verschleißerscheinungen oder schlicht, weil es Zeit für ein neues Car Wrapping-Design ist.

Sprühfolie entfernen – in 4 Schritten

Möchten Sie Sprühfolie entfernen, empfiehlt sich der Einsatz eines speziellen Sprühfolienentferners – idealerweise vom Hersteller der eingesetzten Folie. Wichtig: Achten Sie darauf, dass der Entferner auch für auf den Lack aufgetragene Sprühfolie geeignet ist. Produkte, die Sprühfolie von Felgen entfernen, sind oft nicht für andere Anwendungen geeignet. Beim Entfernen der Sprühfolie auf dem Autolacke gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Richtige Bedingungen schaffen: Damit sich die Folie gut löst, sollte es nicht zu kalt sein. Eine Umgebungstemperatur von ca. 20°C gilt als perfekt. Damit das chemische Reinigungsmittel nur mir der Sprühfolie in Berührung kommt, sollten Sie alle übrigen Autoteile abkleben.
  2. Reinigungsmittel auftragen: Tragen Sie den Folienentferner auf und lassen Sie das Mittel gemäß den Angaben des Herstellers einwirken.
  3. Folie abziehen: Ziehen Sie die Folie möglichst großflächig, gerade und in einem spitzen Winkel ab.
  4. Entfernen Sie Rückstände: Mit einem Hochdruckreiniger lassen sich Rückstände der Sprühfolie entfernen. Wichtig: Achten Sie auf einen ausreichend großen Abstand, um den Lack nicht zu beschädigen!

Tipp: Gerade ältere Sprühfolie wird mit der Zeit spröde und lässt sich vermutlich nicht mehr in einem Stück abziehen, was die Folienentfernung entsprechend aufwendig macht. Rutschfeste Arbeitsschutzhandschuhe sind daher sehr empfehlenswert.

Sprühfolie entfernen: Hausmittel als Alternative

Nicht immer liefern Sprühfolienentferner die gewünschten Ergebnisse. Sollte sich die Folie mit den Produkten nicht zufriedenstellend lösen lassen, können auch Hausmittel eine Alternative sein. Dabei bietet sich insbesondere Waschbenzin zum Entfernen der Sprühfolie an. Aber auch andere Reinigungsmittel können Wirkung zeigen.

Tipp: Probieren Sie Wirkung und Verträglichkeit der Reinigungsmittel zunächst aus, bevor Sie diese an sichtbaren Stellen anwenden.

Sprühfolie von Felgen entfernen: So geht’s

Auch von Felgen lässt sich Sprühfolie mit Hilfe von Sprühfolienentferner lösen. Da die Oberfläche hier in der Regel nicht so empfindlich wie Lack ist, klappt das Entfernen der Folie häufig sogar besser. So können Rückstände mit dem Hochdruckreiniger aus nächster Nähe und mit entsprechend hohem Wasserdruck entfernt werden.

 

 

Beitrag teilen